QRPproject. QRP und Selbstbau im Amateurfunk, zurueck zur Startseite Homepage

Home

QRP Shop

Katalog

Bastelschule

Feedback

Über uns

AGB

Zurück

Neuheiten

Impressum

Kontakt_Büro

Usergalerie

Bestellseite

KPA100, Elecraft 100 Watt PA für den K2

Nicht wirklich QRP, aber so gut, dass es gemein wäre, unseren Freunden von der QRO Fraktion dieses Gerät vorzuenthalten: Der K2 mit 100 Watt, der sich aber stufenlos von <1W bis 100 W einstellen läßt.

Die KPA100 PA ermöglicht es, den K2 zueinenm mit allen Möglichkeiten ausgestatteten 100 Watt Transceiver zu erweitern. Der Bausatz enthält alle internen Teile inklusive dem Mikroprozessor und dem großen Kühlkörper. Integraler Bestandteil der KPA100 PA sind ferner ein interner Lautsprecher, Leistungs- und SWR Messung, Prozessor gesteuerte Sende- Empfangs-Umschaltung und die Funktionalität der seriellen Datenschnittstelle KIO2.   Die KPA100 PA wird an Stelle der bisherigen Deckplatte auf den K2 gebaut, der interne Antennentuner KAT2 und die Batterie-Option des K2 können NICHT gemeinsam mit der PA eingebaut werden. Zum Betrieb der Endstufe gibt es einen externen Automatiktuner KAT100, der in einem abgesetzten, flachen Gehäuse betrieben wird.

Die KPA100 PA ist integraler Bestandteil des K2, sie kann NICHT mit anderen Funkgeräten benutzt werden, da die Steuerung komplett vom Grundgerät abhängig ist. Die PA kann gleich zu Beginn mit dem K2 zusammen aufgebaut werden, sie kann aber auch jederzeit nachgerüstet werden.

Der Mikroprozessor des K2 unterbindet das Senden zwischen 25 MHz und 28 MHz.

Eine zweite Möglichkeit (die vor allem von portabel Funkern und QRPern geschätzt wird) ist der Einbau in ein separates K2 Gehäuse (SEC2). Dabei bleibt der K2 als völlig eigenständiges Gerät erhalten, Batterie und interne ATU bleiben eingebaut. Die PA wird über die RS232 des K2 auf die gleiche Art gesteuert, als wäre sie direkt in den K2 eingebaut es gibt keinerlei Betriebseinschränkungen. Der 150 Watt Autotuner kann mit in das SEC2 Gehäuse eingebaut werden so das ein kompaktes Gerät aus 2 Einheiten entsteht: Ein womöglich komplett ausgerüsteter, völlig autarker K2 und die PA/ATU Kombination, die über RS232 und HF Kabel an den K2 angeschlossen wird.

Bauanleitung in deutscher Sprache nur bei QRPproject

Variante 1: K2-100 in einem Gehäuse Variante 2: K2 mit abgesetzter Endstufe

erforderlich:
K2
KPA100

erforderlich:
K2
KPA100
SEC2
K2IO (RS232 K2 intern) zur Steuerung der PA

optional möglich:
KAT100-1
SSB Option
NF-Filter (Analog oder DSP)
Noiseblanker
160m Option
KIO (RS232) ist in KPA100 integriert
Transverter
60m/ low power transverter Ausgang

optional möglich:
KAT 100-2
SSB Option
NF-Filter (Analog oder DSP)
Noiseblanker
160m Option
Transverter
60m/low power transverter Ausgang
Interner QRP Automatiktuner
Interner Akkupack

NICHT möglich:
Interner QRP Tuner
Interner Akkupack

NICHT möglich:
-----------------
-----------------

Das Bild zeigt Variante 2

In dem Gehäuse links oben befinden sich die KPA100 und die 100 Watt ATU. Der K2 behält in dieser Variante alle Vorzüge eines QRP-Portable Gerätes. Mit wenigen Handgriffen (Kabel umstecken) wird aus der 100W Heimstation ein portable Gerät mit interner ATU, internem Akku und allen super Eigenschaften eines der besten Transceiver der Welt

In dem Gehäuse unter PA/ATU befindet sich der 2m Transverter XV144 von Elecraft

Copyright © 2003,2004,2005,2006,2007,2008,2009 QRPproject. Alle Rechte vorbehalten.
Webmaster und QRPproject Support support@qrpproject.deImpressum:Diese Seite wird betrieben von  der Firma:
QRPproject Hildegard Zenker
QRP and Homebrew International

Molchstr. 15
12524 Berlin
Tel: +49(30)85961323
Fax: +49(30)85961324
email: QRPproject

Bankverbindung: Berliner Sparkasse   BLZ 10050000 Konto 1120048733
UStID gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz :DE813395325

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Peter Zenker, Molchstr. 15 12524 Berlin

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
(siehe vollständiger Disclaimer hier)

DL-QRP-AG
Arbeitsgemeinschaft für QRP und Selbstbau im Amateurfunk

DARC

Deutscher Amateur Radio Club

Dachverband der Funkamateure

Amateurfunk gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit
Amateur Radio against Racism
Nazi leave Internet